Cyber Monday im internationalen Vergleich

Linda Bustos hat im (übrigens exzellenten) Get Elastic Blog die Coremetrics Zahlen für Black Friday und Cyber Monday aus den USA analysiert.

Wer diese Tage nicht kennt: Der Black Friday ist traditionell die Eröffnung der Weihnachts-Einkaufs-Saison, da viele US-Amerikaner an diesem Tag vor Thanksgiving frei haben. Cyber Monday ist der Montag nach Thanksgiving, wo viele Online-Händler ebenfalls starke Umsätze haben. Für die US-amerikanischen Händler sind dies zwei sehr wichtige Tage (auch wenn die Bedeutung insgesamt doch umstritten ist).

Ich habe mal spontan Hitmeister als Benchmark für den gesamten deutschen e-Commerce genommen (man ist ja bescheiden) und unsere Zahlen verglichen:

Umsatz US e-Commerce Cyber Monday 2009 vs. 2008 +13,7%
AOV* Cyber Monday 2009 vs. 2008 +38,2%
Umsatz Hitmeister Cyber Monday 2009 vs. 2008 +58,1%
AOV Cyber Monday Hitmeister 2009 vs. 2008 +3,1%

*AOV = Average Order Value, der durchschnittliche Wert einer Bestellung.

Der Dienstag hat leider bisher keinen Namen. Ich schicke mal Tornado Tuesday ins Rennen. Der Tornado Tuesday war bei uns dieses Jahr noch mal 7% besser als der Cyber Monday.

Das Ergebnis der Zahlenspiele (ausser eine halbe Stunde verlorene Arbeitszeit): unser Zuwachs beim Umsatz ist gut, deutlich stärker als der Markt. Unser Average Order Value muss noch hoch. Ein Grund: wir haben dieses Jahr dank einiger starker Händler deutlich mehr niedrigpreisige Artikel (Bücher, DVDs) verkauft als letztes Jahr, wo noch mehr Elektronik im Mix war. An den niedrigpreisigen Artikeln verdienen wir zwar mehr. Trotzdem sind höhere AOVs immer besser, weil einfach mehr Spielraum für Marketing da ist.

Sie können einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Webseite hinterlassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar